Dr. Peter Roos

Dipl.-Chem.
Partner

+49 211 99 689 -0

roos@dpat.de

Schutzrechtsarten

  • Patente und Gebrauchsmuster
  • SPCs
  • Marken
  • Designs

Technische Fachgebiete

  • Allgemeine Chemie
  • Pharma
  • Life Science
  • Polymerchemie
  • Technische Chemie

Besondere Expertise

  • Verfassen von Patentanmeldungen und Betreuen von internationalen Prüfungsverfahren
  • Durchführung Prüfungsverfahren
  • Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor den deutschen und europäischen Institutionen
  • Patentverletzungsverfahren (weltweit)
  • Ergänzende Schutzzertifikate (SPCs)
  • Ausübungsfreiheitsgutachten und Rechtsbeständigkeitsgutachten

Vertretungsberechtigungen

  • Europäisches Patentamt (EPA)
  • Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)
  • Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO)
  • Bundespatentgericht (BPatG)
  • Bundesgerichtshof (BGH) in Nichtigkeitsverfahren
  • Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer
  • epi
  • VPP

Ausbildung

  • Patentanwalt
  • European Patent Attorney
  • European Trademark and Design Attorney
  • Dipl.-Chemiker (RWTH Aachen)
  • Dr. rer. nat. (RWTH Aachen)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Hobbies

  • Familienaktivitäten
  • Radfahren
  • Krafttraining
  • Fußball
  • Kochen

Dr. Roos berät und betreut Mandanten aus dem In- und Ausland schwerpunktmäßig in den Bereichen Patente, Gebrauchsmuster und SPCs. Seine Tätigkeitsfelder umfassen ebenfalls Marken- und Designschutz. Zu seinen technischen Fachgebieten zählen die Chemie, Pharmazeutische Chemie, Life Science, Polymerchemie und technische Chemie. Einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt bildet die Betreuung nationaler und internationaler Patentstreit-, Einspruchs-, Nichtigkeits- und Beschwerdeverfahren. Die von ihm vertretenen Mandanten sind sowohl kleine und mittlere Unternehmen in Europa als auch weltweit operierende Konzerne.

Die bedarfsgerechte Beratung unserer Klienten vereinigt Qualität und Kostenoptimierung.
Peter Roos

Dr. Roos studierte Chemie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Universität Aachen (RWTH Aachen). 1987 schloss er sein Studium mit dem Diplom ab.

Nach dem Abschluss des Studiums promovierte er im Jahr 1990 an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Organometallchemie über „Cyclopentadienylkomplex-Verbindungen des Niobs“. Im Anschluss an seine Promotion begann er seine Ausbildung zum Patentanwalt bei GILLE HRABAL.

Im Jahr 1992 setzte er seine Ausbildungszeit beim Deutschen Patentamt, beim Bundespatentgericht sowie beim Landgericht München fort.

Nachdem er 1993 die deutsche Patentanwaltsprüfung abgelegt hatte, kehrte er zu GILLE HRABAL zurück und arbeitete dort als freier Mitarbeiter.

Im Jahr 1994 wurde er als deutscher Patentanwalt zugelassen. 1995 wurde er zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt.

Im Jahr 1997 trat er in die Patent- und Lizenzabteilung eines führenden deutschen chemisch-pharmazeutischen Unternehmens ein, wo er weltweit für den Schutz von Arzneimittelerfindungen verantwortlich war. Daneben führte er dort die Ausbildung jüngerer MitarbeiterInnen auf dem Gebiet des Patent- und Lizenzrechts durch.

Im Jahr 2000 kehrte er zu GILLE HRABAL zurück und wurde Partner.

Dr. Roos vertritt nationale und internationale Firmen auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes. Schwerpunkte sind der Schutz von Erfindungen auf den Gebieten der Arzneimittel, der Kunststoffe, der anorganischen und organischen Chemikalien, insbesondere für die Herstellung von sogenannten OLEDs, sowie die Durchsetzung von Schutzrechten.

In seiner Freizeit fährt er leidenschaftlich gerne Fahrrad, betreibt Krafttraining und kocht gerne für die Familie und Freunde.

Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter, Laetitia und Isabelle.

Get in Touch!

3 + 4 =