Dr. Norbert Struck

Dipl.-Phys.
Partner

+49 211 99 689 -0

struck@dpat.de

 Schutzrechtsarten

  • Patente und Gebrauchsmuster
  • Marken
  • Designs und Geschmacksmuster

Technische Fachgebiete

  • Physik
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Software

Besondere Expertise

  • Streitfälle wegen Patent-, Marken- oder Designverletzung
  • Auffinden von kreativen Lösungen für schwierig erscheinende Fälle
  • Verfassen von Patentanmeldungen und Betreuen von Erteilungsverfahren in Deutschland, Europa und weltweit

Vertretungsberechtigungen

  • Bundespatentgericht (BPatG)
  • Bundesgerichtshof (BGH) in Nichtigkeitsverfahren
  • Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)
  • Europäisches Patentamt (EPA)
  • Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO)
  • Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer
  • VPP
  • epi
  • FICPI

Ausbildung

  • Patentanwalt
  • European Patent Attorney
  • European Trademark and
    Design Attorney
  • Diplom-Physiker (RWTH Aachen)
  • Dr. rer. nat (RWTH Aachen)

Auszeichnungen

  • IAM Patent 1000 World’s Leading Patent Professionals 2014, 2015, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
    “Norbert Struck has won many admirers because of his incisive mind”

Ausgewählte Publikationen

  • “Das neue Patentrecht”, Co-Autor, Kapitel §3, Praxishandbuch zur Reform des PatG, 2022, ISBN 978-3-8487-7247-6

     

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Hobbies

  • Tischtennis
  • Schach

Dr. Struck betreut in- und ausländische Mandanten in Patent-Angelegenheiten auf allen physikalischen und ingenieurwissenschaftlichen Gebieten sowie in Design- und Markensachen. Zu seinen Schwerpunkten zählen Streitfälle einerseits und das Verfassen von Patentanmeldungen andererseits, die er bis zur Erteilung führt. In seiner Praxis haben außergerichtliche Lösungen Vorrang vor den meist langen und kostenintensiven Gerichtsverfahren. Eine besondere Stärke von Dr. Struck ist das präzise Durchdenken von technischen und rechtlichen Sachverhalten, das es ihm ermöglicht, optimale Ergebnisse im Rahmen von Patentprüfungsverfahren, Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren sowie Patentverletzungsverfahren zu erzielen.

Selbst nach 30 jähriger Berufserfahrung habe ich unverändert Freude daran, Mandanten in schwierigen Fällen durch originelle Lösungen helfen zu können.“
Norbert Struck

Dr. Struck wurde 1960 in Bonn geboren, studierte Physik an der RWTH Aachen und promovierte bis 1991 über Relaxationserscheinungen in Salzschmelzen auf dem Gebiet der physikalischen Chemie bei Herrn Prof. Richter.

Nach seiner sich anschließenden Ausbildung im gewerblichen Rechtsschutz bei der Forschungszentrum Jülich GmbH, beim Deutschen Patent- und Markenamtamt sowie beim Bundespatentgericht in München legte Dr. Struck 1994 die deutsche Patentanwaltsprüfung ab.

Er wurde als Vertreter für das Europäische Patentamt und für das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt jeweils im Jahr 1996 zugelassen. Nach seinem Ausscheiden aus dem Forschungszentrum Jülich im Jahr 1999 wurde Dr. Struck Partner bei GILLE HRABAL.

Dr. Struck hat in weltweit ausgetragenen Patentverletzungsstreitigkeiten auf verschiedenen Gebiet sehr erfolgreich mitgewirkt, vertritt regelmäßig marktbeherrschende Unternehmen und hat u. a. mehrfach hauptverantwortlich die Vertretung vor dem Bundesgerichtshof in Nichtigkeitsberufungsverfahren übernommen.


Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Get in Touch!

2 + 14 =