Dr. Helga Neidlein

Dipl.-Chem.
Partner

+49 211 99 689 -0

neidlein@dpat.de

Schutzrechtsarten

  • Patente und Gebrauchsmuster
  • SPCs
  • Marken
  • Designs

Technische Fachgebiete

  • Chemie
  • Pharma
  • Life Sciences
  • Materialwissenschaften
  • Kosmetika
  • Lebensmittel

Besondere Expertise

  • Durchführung komplexer Prüfungsverfahren vor dem EPA, DPMA und paralleler internationaler Anmeldungen
  • Ausarbeitung und Einreichung von Schutzschriften, einstweilige Verfügungsverfahren
  • FTO-Gutachten
  • Vorbereitung von internationalen Launch-Strategien insbesondere für Pharmaprodukte
  • Vorbereitung und Durchführung von Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren
  • Bedarfsorientiertes Recherchieren nach Stand der Technik oder kollidierenden Schutzrechten
  • Verfassen von Patentanmeldungen
  • Durchführung von Markenlöschungsverfahren vor dem DPMA und EUIPO
  • Betreuen von internationalen Schutzrechtsportfolios
  • Ganzheitliche IP-Beratung 

Vertretungsberechtigungen

  • Europäisches Patentamt (EPA)
  • Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)
  • Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO)
  • Bundespatentgericht (BPatG)
  • Bundesgerichtshof (BGH) (in Nichtigkeitsverfahren)
  • Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) 

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer
  • epi
  • FICPI
  • GdCh /Fachgruppe gewerblicher Rechtsschutz
  • AIPPI
  • GRUR

Ausbildung

  • Patentanwältin
  • European Patent Attorney
  • European Trade Mark and
    Design Attorney
  • Diplom-Chemikerin (ETH Zürich)
  • Dr. rer. nat. (Universität Freiburg i.Br.)

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Hobbies

  • Lesen
  • Tennis
  • Skilaufen
  • Radfahren
  • Musizieren (Klarinette, Klavier)
  • Reisen
  • Segeln

Dr. Neidlein hat ihren Beratungsschwerpunkt in Patent-Angelegenheiten und ergänzenden Schutzzertifikaten (SPCs) in den Bereichen Pharma, Chemie, Materialwissenschaften und Life Sciences sowie damit zusammenhängenden Fachgebieten. Besondere Erfahrung besitzt sie im Ausarbeiten von Patentanmeldungen und Führen von Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren sowie in der Durchsetzung von Patenten gegen Verletzer. Zu Ihren Tätigkeitsfeldern zählen auch Marken- und Designsachen. Sie betreut kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie Großkonzerne aus dem In- und Ausland.

An meiner Tätigkeit als Patentanwältin interessiert mich besonders, ständig neue technische Sachverhalte kennenzulernen und zu durchdringen, den Mandanten größtmögliche und schnelle Unterstützung zu bieten und umfassende Problemlösungen vorzuschlagen.
Helga Neidlein

Dr. Neidlein studierte Chemie mit den Schwerpunkten Organische und Technische Chemie sowie Pharmakologie / Toxikologie an der Universität Freiburg i.Br. und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich und promovierte in Freiburg i. Br. im Jahr 1992. Ihre Diplomarbeit fertigte sie zum Thema „Untersuchungen zur Verwendung der Tetramethylsilylethoxy-methylgruppe als Schutzgruppe für Thiole“ bei Prof. Dr. Steven Benner an der ETH Zürich an. Die Promotion erfolgte bei Prof. Dr. Wolfgang Eberbach an der Universität Freiburg i.Br. im Bereich organische Synthese zum Thema „Intramolekulare Diels-Alder-Reaktion von Vinylfuranen – Ein Weg zu Benzofuranophanen“.

Im Rahmen von Projekten arbeitete Dr. Neidlein in unterschiedlichen Industrieunternehmen, so z.B. Analytiklabor (Dolomitwerke Hagen-Halden), Syntheselabor (Schering AG Berlin), Metallbearbeitungswerkstatt (Westfalia Lünen GmbH) sowie im technischen Zeichenbüro (Siemens AG München).

Sie hat mehrere Jahre in der Schweiz (Zürich und Lausanne) und in den USA (San Diego und Washington (DC)) gelebt und gearbeitet.

Nach erfolgreicher Patentanwaltsausbildung bei GILLE HRABALl, dem DPMA und dem Bundespatentgereicht erhielt Dr. Neidlein im Jahr 1995 ihre Zulassung als deutsche und europäische Patentanwältin. Nachdem Sie für einige Jahren als Einzelanwältin tätig war, kehrt Sie zu GILLE HRABAL zurück und wurde 1999 Partnerin.

Sie vertritt nationale und internationale Unternehmen, erarbeitet und optimiert gemeinsam mit unseren Mandanten nationale und internationale Schutzrechtsstrategien und -portfolios, verfasst Patentanmeldungen und betreut Patentprüfungsverfahren. Daneben liegt ein besonderer Schwerpunkt von Dr. Neidlein in dem Unterstützen unserer Mandanten bei patentrechtlichen Auseinandersetzungen. Dies umfasst einstweilige Verfügungsverfahren, das Hinterlegen von Schutzschriften und das Führen von Verletzungs- und Nichtigkeitsverfahren. Darüber hinaus betreut sie Einsprüche und Eingaben Dritter beim europäischen Patentamt. Zu ihren weiteren Schwerpunkte zählt die Begleitung des Launch von Generika und den damit zusammenhängenden Schutzmaßnahmen.

Als zugelassene Vertreterin vor dem Amt der europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) vertritt sie unserer Mandanten auch in Markensachen auf nationaler und europäischer Ebene und betreut Markenanmeldungs- und Markenlöschungsverfahren.
Ihr umfassendes Wissens im Bereich Pharma und Materialwissenschaften sowie ihre besonderen Kenntnisse im Bereich Pharma-Patentverletzung und Schutzschriften/einstweiliges Verfügungsverfahren sind von großem Wert für unsere Kanzlei.

Dr. Neidlein nimmt regelmäßig an diversen Fortbildungen im Bereich Patentrecht, Markenrecht und Verfahrensrecht teil und hält Vorträge, u.a. bei den Benrather Schlossgesprächen. Darüber hinaus leitet sie regelmäßig Seminare zum Thema Patentrecht oder Patentverletzung insbesondere für Mitarbeiter aus den Unternehmen unserer Mandanten.

Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.

 

Get in Touch!

4 + 4 =