Dr. Dirk Bröcher, LL.M.

Dipl.-Chem.
Partner

+49 211 99 689 -0

broecher@dpat.de

Schutzrechtsarten

  • Patente und Gebrauchsmuster
  • Marken
  • Designs
  • SPCs

Technische Fachgebiete

  • Allgemeine Chemie
  • Pharmazeutische Chemie
  • Life Science
  • Polymerchemie
  • Verfahrenstechnik
  • Technische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Medizinprodukte
  • Agrochemie

Besondere Expertise

  • Ausarbeitung von Patent- und Gebrauchsmusteranmeldungen
  • Durchführung von Prüfungsverfahren vor dem EPA und DPMA
  • Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren vor den deutschen und europäischen Institutionen
  • Patentverletzungsverfahren
  • Betreuung internationaler Schutzrechtsportfolios und Koordinierung und Betreuung von weltweiten, parallelen Prüfungsverfahren
  • Ergänzende Schutzzertifikate (SPCs)
  • FTO-Gutachten und Due Diligence Analysen
  • Strategieberatung und Durchführung von weltweiten Marken- und Designanmeldungs- und Verteidigungsverfahren

Vertretungsberechtigungen

  • Europäisches Patentamt (EPA)
  • Deutsches Patent- und Markenamt (DPMA)
  • Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO)
  • Bundespatentgericht (BPatG)
  • Bundesgerichtshof (BGH) in Nichtigkeitsverfahren
  • Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO)

Mitgliedschaften

  • Patentanwaltskammer
  • epi
  • FICPI
  • VPP
  • European Qualifying Examination (EQE) Committee member

Ausbildung

  • Patentanwalt
  • European Patent Attorney
  • European Trademark and Design Attorney
  • Master of Law (LL.M.)
  • Diplom über europäische Patentstreitverfahren “D.U. Contentieux des Brevets en Europe” (Universität Straßburg)
  • Dr. rer. nat. (Karlsruher Institut für Technologie, KIT)
  • Diplom-Chem. (TU Karlsruhe)

Auszeichnungen

  • WirtschaftsWoche – TOP Anwalt 2020

Lehre

  • Lehrbeauftragter der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im M.Sc. Studiengang Industrial Pharmacy, Modul Intellectual Properties
  • Referent am FORUM Institut für die Seminarreihe „EPO Case Law Update“

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch (Grundkenntnisse)

Hobbies

  • Sport
  • Wandern
  • Lesen
  • Reisen

 

 

 

    Dr. Bröcher, Master of Laws (LL.M.), berät deutsche und internationale Mandanten in allen Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes. Zu seinen Schwerpunkten zählen Anmeldeverfahren ebenso wie Streitverfahren in Patent-, Gebrauchsmuster-, SPC-, Marken- und Designangelegenheiten. Er verfügt über besondere Expertise auf den technischen Gebieten der Chemie, Pharmazie und Life Science einschließlich Polymerchemie, Verfahrenstechnik, technische Chemie, physikalische Chemie, Agrochemie, Biotechnologie und Medizinprodukte. Einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt bildet die Betreuung nationaler und internationaler Patentstreit-, Einspruchs-, Nichtigkeits- und Beschwerdeverfahren. Die von ihm vertretenen Mandanten sind sowohl kleine und mittlere Unternehmen am Standort Deutschland als auch weltweit führende Konzerne aus Europa und dem internationalen Ausland, insbesondere aus Japan, Korea, China und USA.

    Ein effizientes Portfolio an gewerblichen Schutzrechten ist ein Schlüsselfaktor für erfolgreiche Unternehmen.
    Dirk Bröcher

    Dr. Bröcher studierte allgemeine Chemie an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Westfälische Wilhelms-Universität Münster. Im Jahr 1997 schloss er das Studium als Diplom-Chemiker mit einer Diplomarbeit im Bereich der präparativen Naturstoffsynthese ab und promovierte 2001 an der Universität (TU) Karlsruhe (Karlsruher Institut für Technologie, KIT) über die Synthese von Fullerenen.

    Seit 2001 ist Dr. Bröcher auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, zunächst in zwei renommierten Kanzleien in Essen und Düsseldorf, tätig.

    Einen Teil seiner Ausbildungszeit verbrachte er bei der Patentstreitkammer des Landgerichts Düsseldorf, dem Deutschen Patent- und Markenamt sowie dem Bundespatentgericht in München. 2005 erhielt er nach dem Studium im allgemeinen Recht für Patentanwälte an der FernUniversitätHagen seine Zulassung als deutscher Patentanwalt. Im selben Jahr wurde er auch als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt zugelassen.

    Um die Ziele und Strukturen unternehmerischen Handelns auch von Großkonzernen kennen zu lernen, trat Dr. Bröcher 2005 als Syndikus-Patentanwalt in einen international tätigen Konzern der agrochemischen Industrie ein. 

    Seit 2006 ist Dr. Bröcher in unserer Kanzlei tätig und wurde in 2009 Partner.

    Dr. Bröcher ist Koautor mehrerer Artikel auf dem Gebiet der Metallorganik und der Synthese von Fullerensubstrukturen.

    Der technische Schwerpunkt der Arbeit von Dr. Bröcher erstreckt sich vor allem auf die Bereichen der Chemie, Pharmazeutischen Chemie, Life Science, Polymerchemie, Verfahrenstechnik, Technischen Chemie, Physikalischen Chemie, Agrochemie und Medizinprodukte

    Dr. Bröcher vertritt nationale und internationale Firmen in sämtlichen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes, insbesondere im Patent-, Gebrauchsmuster-, Marken- und Geschmacksmusterrecht. Patentrechtliche Schwerpunkte von Dr. Bröcher sind die Vertretung in Patenterteilungs- und Einspruchsverfahren vor dem Deutschen und dem Europäischen Patentamt, Nichtigkeitsverfahren sowie die Erstellung von Verletzungsgutachten.

    Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der strategischen Beratung von Unternehmen einschließlich Portfoliomanagement, der Erstellung von Verletzungs- und Rechtsbeständigkeitsgutachten, Betreuung beim Abschluss von Lizenzverträgen, Überprüfung und Beurteilung patentrechtlicher Fragestellungen bei Unternehmensübernahmen oder -ausgliederungen und Beratung in arbeitnehmererfindungsrechtlichen Fragen.

    Des Weiteren berät er Mandanten im Bereich Ergänzender Schutzzertifikate (SPC) für Arzneimittel und Pflanzenschutzmittel, des Parallelimports (insbesondere von Arzneimitteln) und der Grenzbeschlagnahmung.

    Er hat 2012 das Studium „Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz“ (LL.M.) abgeschlossen und hat sich dabei unter anderem mit dem Europäischen und Internationalen Zivilprozessrecht sowie Patentverletzung und Nichtigkeit in England und Frankreich befasst. Im Hinblick auf das Einheitspatentsystem, das in Kürze in Kraft treten wird, erwarb er 2015 zudem ein Diplom über europäische Patentstreitverfahren (“D.U. Contentieuxdes Brevets en Europe”) an der Universität Straßburg.

    Herr Dr. Bröcher ist Lehrbeauftragter der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf im M.Sc. Studiengang Industrial Pharmacy, Modul Intellectual Properties.

    Dr. Bröcher ist verheiratet und hat zwei Kinder.

    Get in Touch!

    13 + 10 =